Die Landesverordnung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung Landwirtschaft und Forsten und die Anordnung der Regierung von Niederbayern besagt. Jeder Waldbesitzer der nicht alles dafür tut den Befall von schädlichen Insekten, wie den Buchdrucke und den Kupferstecher, zu bekämpfen macht sich strafbar.

Jeder Waldbesitzer  muss in der Zeit von 1. Okt. Bis 31. März mindestens einmal und in der Zeit von 1. April bis 30. Sep. mindestens im Abstand von 4 Wochen auf Käferbefall zu kontrollieren.

Er muss die befallenen Bäume beseitigen bzw. beseitigen lassen.

Die Forstrevierleiter sind ermächtigt bei nicht Erfüllung dieser Pflichten Ersatzvornahmen durchzuführen. Das heißt es werden Unternehmer beauftragt die die befallenen Bäume auf ihrem Grundstück kostenpflichtig entfernen. Zudem können Strafen bis zu 50.000€ verhängt werden.

Link: Anordnung zur Überwachung und Bekämpfung der Nadelholzborkenkäfer, Buchdrucker und Kupferstecher

Link: Landesverordnung zur Bekämpfung schädlicher Insekten in den Wäldern